Schrill und ungewöhnlich

0
46

SCHRAMBERG (him) –  Die Royals Prinz Wil­liam und Kate haben eine – über­reicht von Minis­ter­prä­si­dent Kret­sch­mann. Wla­di­mir Putin erhielt eine von Ange­la Mer­kel – natür­lich rot mit wei­ßem Adler. Auch Jogi Löw hat eine – selbst­ver­ständ­lich in schwarz-rot-gold und Star­fri­seur Udo Walz ließ sich eine Kuckucks­uhr mit eige­nem Por­trät her­stel­len – indi­vi­du­ell und zeit­ge­mäß gestal­tet von Con­ny und Ingolf Haas aus Scho­nach. Typisch deutsch.

In einer Son­der­aus­stel­lung zeigt das Auto- und Uhren­mu­se­um in Schram­berg ab dem 15. Okto­ber  „Black Forest 4.0 – Fami­lie Haas die Revo­lu­tio­nä­re aus dem Schwarz­wald”, die – laut Pres­se­mit­tei­lung – „wohl schrills­te Kuckucks­uh­ren­aus­stel­lung, die je im Schwarz­wald gezeigt wurde“.

Bol­len­hut­mäd­chen, Kirsch­tor­te und natür­lich die Kuckucks­uhr, das sei­en Sym­bo­le, die für den Schwarz­wald ste­hen, son­dern das Bild von ganz Deutsch­land geprägt haben.

Die Schwarz­wald­uhr hat Geschich­te geschrie­ben. Eine Geschich­te, die viel­leicht 350 alt ist, ganz genau weiß es heu­te nie­mand mehr. Damals war die Uhr noch kom­plett aus Holz, selbst das Uhr­werk. Der Auf­bau der ers­ten Uhren war noch sehr ein­fach, da sie nur die Stun­den anzeig­ten und bereits nach zwölf Stun­den abge­lau­fen waren. Doch jede die­ser Uhren war letzt­lich ein Unikat.

Kuckucksuhr: Produkt mit Kulturgeschiche

In mühe­vol­ler Arbeit haben klei­ne Schwarz­wäl­der Betrie­be im 18. und 19. Jahr­hun­dert die­se Uhren her­ge­stellt. Häu­fig wur­den sie auch in Heim­ar­beit pro­du­ziert,  etwa von Bau­ern, die sich etwas dazu­ver­die­nen woll­ten. Schon damals war ihnen die

Artikel Quelle: https://www.nrwz.de/topnews/schrill-und-ungewoehnlich/183009

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here